Sterne in Realsoft3D

Realsoft3D bietet keine direkten Funktionen an um Sterne zu erzeugen. Durch eine spezielle Eigenart von Realsoft3D lassen sich aber dennoch Sterne zügig erzeugen.

Aus einem Kreis einen Stern erstellen.

Kreiswerkzeugeinstellungen. Order: Polygonal, Points: 12.
Wir möchten einen Stern mit 6 Zacken erstellen. Wir benutzen dazu das Kreiswerkzeug unter dem Punkt "Nurbs". Als Punktanzahl geben wir 12 Punkte an. Das doppelte der Zackenanzahl. Ganz wichtig: Bei "Order" "Polygonal" auswählen.

Nun ziehen wir in einer direkten Top-Ansicht den Kreis auf.
Aufgezogener Nurbs-Polygonalkreis.

Nun muß jeder zweite Punkt ausgewählt werden. Dabei markiert man einen Punkt, entweder, indem man ihn direkt anklickt, oder einen Auswahlrahmen aufzieht. Die nächsten Punkte wählt man nach der gleichen Art, gleichzeitig drückt man dabei aber die Shift-Taste.
Jeder zweite Punkt muß markiert sein.

Dabei fällt fällt sofort eine Eigenheit von Realsoft3D auf. Realsoft3D erstellt für alle ausgewählten Punkte automatisch einen Handle, der an der Durchschnittsposition aller ausgewählten Punkte liegt.

Nun halten wir die Shift-Taste gedrückt und skalieren die Punkte über das Handle.
Die Punkte werden nun um ein gemeinsames Zentrum skaliert.

Nun ist der Stern fertig. Man kann die ausgewählten Punkte nicht nur skalieren, sondern auch drehen, oder die Order ändern. Einfach mal rumspielen. Danach kann man die Nurbs-Kurve auf vielfältige Art und Weise weiterverwenden. Zum Beispiel als Grundlage für ein SDS-Objekt.

Eigentlich sollte das kleine Turorial an dieser Stelle beendet sein, aber durch Zufall bin ich auf eine nette Eigenschaft des Extrudieren-Tools gestossen.

Extrudieren-Einstellungen. Radius bis Anschlag, Tiefe wie belieben.
Den Radius einfach bis hintenhin schieben, über die Tiefe kann man dann die Dicke des Sternes steuern.

Extrudierter Stern.
Sieht doch aus, wie einer dieser Weihnachtssterne aus Papier, die von innen beleuchtet sind.
Schnelles Rendering.
Ein paar Sterne mit einem Glühen versehen.